Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

  Heroes Of Climate - klimafreundliche Immobilien-Eigentümer*innen (Level 2) 

Diese Seite baut auf der vorherigen Seite (Heroes of Climate - Held*innen des Klimaschutzes) auf. Das hier ist sozusagen Level 2. Wer ein eigenes Haus hat, kann natürlich noch effektivere Lösungen mit mehr Durchschlagskraft bewirken. Hier gibt es einige eispiele für effektiven, rentablen, wirtschaftlichen Klimaschutz.

 Abwärme ... 

... wird in vielen Fällen ungenutzt verschwendet. Dabei kann damit zumindest Geld gespart oder sogar verdient werden.
Anstatt die Abwärme zu nutzen, werden Kühlaggregate eingesetzt, die zusätzlich Strom verbrauchen. Zusätzlich ist eine Heizung installiert um wiederum Wärme zu erzeugen. Alles klar? Auf der letzten Seite wurde bereits in der gleichen Dokumentation der Sachverhalt erklärt wie Abwärme gespeichert und besser genutzt werden kann. Das schont nicht nur das Klima, sondern auch den Geldbeutel.

 Klimafreundlich heizen und kühlen mit einer Wärmepumpe. Sie ist sowohl in Unternehmen, als auch Privathaushalten einsetzbar. Strom sparen, Geld sparen, CO2 sparen. Klimaschutz ist wirtschaftlich.

 Heizung und Klimaanlage aus der Erde 

Wärmepumen sind echte Multitalente. Sie heizen und kühlen. Das Ganze energiesparend und klimafreundlich. Mehr dazu, siehe oben unter dem Punkt "Abwärme".

 Haussanierun

Wärmedämmung, energetische Sanierung, ... Gerade wenn ein Haus oder eine Wohnung umgebaut werden soll gibt es mittlerweile viele gute klimafreundliche Alternativen, die nicht umedingt teurer sind als die herkömmlichen Methoden aus dem vergangenen Jahrhundert. Hierauf sind vor allem die Architects for Future spezialisiert.

 Millionenersparnisse 

Wie wäre es wenn nicht immer nur an den kleinen Posten gespart werden kann, sondern an den Großen. Ich meine damit im Hindertausender bis zum zweistelligen Millionenbereich. Die Rede ist  von Grundstücken. Gerade in Ballungsgebieten kosten Grundstücke exorbitante Summen. Teilweise machen sie drei Viertel des gesamten Kaufpreises einer Immobilie aus. Hier sparen zu können würde die Kosten extrem senken. Das funktioniert so, indem bereits versiegelte Flächen überbaut werden: Parkplätze, Supermärkte, Baumärkte, Einrichtungshäuser, Straßenzüge, Land- und Bundesstraßen, ja sogar Autobahnen, Autobahnkreuze und Bahntrassen. Die Verkehrswege bleiben öffensichtliches Eigentum. Maßgeblich müssen nur die Grundstücke neben der Straße gekauft werden. Oberhalb von Autobahnen könnten ganze Wohnanlagen, Einkaufspassagen und Gewerbeparks entstehen. Bereits versiegelte Fläche wird mehrfach genutzt, Grünflächen können erhalten werden. Wird dazu noch nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip gebaut, Fassaden und Dächer begrünt, kann nicht nur viel CO2 gebunden werden, sondern auch die Luftqualität verbessert und eine gesündere Umgebung geschaffen werden. Das bedeutet eine merkbare Steigerung unserer Lebensqualität. Mehr Grünflächen bedeuten mehr Sickerflächen und weniger Hochwasser. Ich kenne kein weiteres Beispiel mit welchem mehr Geld gespart und gleichzeitig effektiver Klimaschutz betrieben werden kann.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?